Palmenadoptionen

Palmenadoptionen

Das sind die adoptierten Palmen 2020

  1.  07.01.2020  /  Regula & Dorin       / 202001071
  2.  20.01.2020  /  Fabio               / 202001121
  3.  21.01.2020  /  Ruth               / 202001211
  4.  21.01.2020  /  Eli                 / 202001212
  5.  28.01.2020  /  Palete Rotsee       / 202001281
  6.  12.02.2020  /  Schule Unterbach   / 202002121
  7.  18.03.2020  /  Christine           / 202003181
  8.  04.05.2020 /  aus Dankbarkeit     / 202005041
  9.  26.06.2020 /  Hoffnung           / 202006261
  10.  26.06.2020 /  Licht              / 202006262
  11.  26.06.2020 /  Freude             / 202006263
  12.  26.06.2020 /  Gelassenheit        / 202006264
  13.  26.06.2020 /  Eiger              / 202006265
  14.  26.06.2020 /  Mönch             / 202006266
  15.  26.06.2020 /  Jungfrau           / 202006267
  16.  26.06.2020 /  Hans.              / 202006268
  17.  26.06.2020 /  Christoph           / 202006269
  18.  26.06.2020 /  Annelies            / 2020062610
  19.  03.07.2020 /  in Mem.Paul Maeder  / 202007031
  20.  07.07.2020  / Ahimsa.             / 202007071
  21.  11.07.2020.  /  Family palm Rothen   / 202007111
  22.  
Die Schule Unterbach, Wernetshausen hat eine eigene Palme adoptiert.
Sie ist jetzt auch online adoptiert.

Danke allen Palmeneltern: Samira, Dylan, Dario, Corsin, Anouk, Cyra, Nuria, Andraina, Lily, Lou, Soraya, Gabriel, Mona, Zoe E., Zoe N. Leandro, Mila Yara und die Lehrerin Monika Bieri.

Hier geht es zu Euren Berichten, Zeichnungen, zum Zeitungsartikel, zur Datenschutzerklärung... Ihr seid ganz schön aktiv gewesen.

Möchtest Du eine eigene Palme adoptieren?

Du kannst Deinen eigenen Namen, den eines lieben Menschen oder auch einen Wunschnamen wählen. Deine Palme wird den Namen lieben.


FairTravel rund um Jericho

Susanne Triner, die Gründerin von Together to One bietet im Februar eines jeden Jahres einer kleinen Gruppe Interessierten die Möglichkeit, Jericho und Umgebung nahe an den Menschen kennen zu lernen.

Möchtest Du Deine Palme besuchen?
Am einfachsten und schönsten ist es mit der Reisegruppe im Februar

Du bist auch herzlich willkommen, wenn Du individuell nach Jericho reist. Wir sind allerdings froh, wenn
Du Dich anmeldest so dass wir uns einrichten könnten. Es ist nicht immer jemand auf dem Land, vor allem nicht jemand, der Englisch spricht. Ausserdem tragen wir die Verantwortung für Dein Wohl, wenn Du uns besuchst. Es hat giftige Spinnen, Schlangen und Skorpione auf dem Land. Wir wollen also vorsichtig sein.

Bitte melde Dich persönlich bei uns, damit wir Deinen Besuch planen können.

Hörst Du gern Geschichten?
Hier ist die Geschichte einer Palme aus dem Nahen Osten

Durch eine Oase – vielleicht war es Jericho – ging ein finsterer Mann, sein Name war Ben Sadok.
Er war so gallig in seinem Charakter, dass er nichts Gesundes und Schönes sehen konnte, ohne es zu verderben oder zu zerstören.

Am Rande der Oase stand ein junger Palmbaum, im seiner besten Wachstumsphase. Der stach dem finsteren Mann in die Augen. Er nahm einen schweren Stein und legte ihn der jungen Palme mitten in die Krone.

Mit einem bösen Lachen ging er davon.

Die junge Palme schüttelte sich, sie bog sich und versuchte, die Last abzuschütteln. Es war vergebens. Der Stein sass fest in ihrer Krone.

Da krallte sich der junge Baum tiefer in den Boden und stemmte sich gegen die steinerne Last. Er senkte seine Wurzeln so tief, dass sie die verborgene Wasserader der Oase erreichten und er stemmte den Stein so hoch, dass die Krone über jeden Schatten hinausreichte.

Wasser aus der Tiefe und Sonnenglut aus der Höhe machten eine königliche Palme aus dem jungen Baum.

Nach Jahren kam Ben Sadok wieder. Er wollte sich am Krüppelbaum erfreuen, den er verdorben meinte. Er suchte vergebens.
Da senkte die stolzeste Palme ihre Krone zu ihm herab, zeigte den Stein und sagte: ‘Ben Sadok, ich muss Dir danken. Deine Last hat mich stark gemacht’.
Franz Gypkens

Together to One – Zukunft zum Mitmachen
Adopt A Palm Projekt
Hauptstrasse 21
4571 Lüterkofen
Tel. Fix: 032 672 00 21
Mobile: 078 68 77 559