Die Projekt-Geschichte

Wie alles begann


Die Geschichte des Adopt A Palm Projektes

8.5.2005

Together to One – Zukunft zum Mitmachen. wurde von Susanne Triner im Jahr 2003 ausgearbeitet. Am 10.01.2004 wurde der Verein nach Schweizer Recht gegründet und am 8.05.2005 fand die internationale Gründungsfeier in Jericho, am tiefsten Punkt der Erde in der ältesten Stadt der Welt statt. Ab 2006 wurden rund 30 Projekte von lokalen Männer, Frauen und Kinder initiiert und mit den Together to One Methoden des Miteinanders begleitet.  

Projekt-Start

Das Adoopt A Palm Projekt wurde 2006 als eines der ersten Together to One – Projekte ins Lebens gerufen. Innerhalb einer Woche wurden in Zusammenarbeit mit Studenten der Open University Jericho und mit den Together to One Methoden die Ziele definiert. Als wichtigste Leitlinie galt und gilt bis heute:
 
Produkte von Schönheit und Güte sollen in die Welt.

Adoptionen

Die erste 2007 adoptierte Palme auf unserem Land heisst Lilith8. Sie wird von ihrer Palmenmutter im Jahr 2014 anlässlich ‘der Reise in den Süden’ einem Programm besucht. Diese Reise wird jeweils im Februar angeboten.

80 Setzlinge, zu eng gepflanzt, diverse Sorten
das leere Land gegen Westen zu 2005

Das Land hat sich seit 2007 stark verändert. Wir haben die Setzlinge ausgedünnt, nur Medjool Palmen behalten und uns darauf konzentriert, Früchte von Schönheit und Güte in bio-Qualität zu bekommen. Dies war nicht einfach und viele Bauernkollegen meinten, unsere Methode werde nie Gewinn einbringen.

2012 hatten wir das grosse Glück eine Süsswasserquelle auf unserem Land zu finden. Dies änderte alles. Neu können wir unseren Nachbarn Wasser liefern und unsere Palmen bekommen genau die richtige Menge Wasser – durchs ganze Jahr angepasst. Wir konnten mehr Palmen pflanzen, ein Landstück übernehmen auf dem wir jetzt auch Gänse, Hühner, Truthähne, Schafe, Ziegen, Hunde und Katzen halten. Es ist ein kleines Paradies entstanden. Insekten und Vögel werden durch unsere bio-dynamische Arbeitsweise angezogen, so dass unsere Ohren beschallt und unsere Augen verwöhnt werden.

das leere Land gegen Westen zu 2005
80 Setzlinge, zu eng gepflanzt, diverse Sorten
undurchdringlicher Dschungel 2006

Die ersten winzigen Datteln von den vier – bis fünf Jährigen Palmen werden geerntet und hier noch am Boden von Jaber Jaber und Ali Filali erlesen. Es gibt viel Arbeit in den folgenden Jahren. Wir müssen den Jahreskreis der Palmen kennen lernen. Wie viel erdünnen? Wie viel Wasser und von wo bekommen wir es?

Die ersten Palmen werden adoptiert, ein Draht kann um das Land herum gezogen werden um vor Herdenfrass zu schützen. Die ersten winzigen Datteln von den vier – bis fünf Jährigen Palmen werden geerntet und direkt vor den Palmen, am Boden erlesen. Wir müssen den Jahreskreis der Palmen kennen lernen. Wie viel erdünnen? Wie viel Wasser und von wo bekommen wir es? Die finanzielle Lage ist katastrophal.

Lilith8 – die erste, adoptierte Palme auf unserem Land bekommt 2014 Besuch aus der Schweiz. Gabriela Wirz besucht das Land. Hier ist sie mit Alja zu sehen, die ihr einen selbstgewobenen Korb übergibt. Alja gehört zum Muki-Projekt, einem weiteren Together to One Projekt in Jericho. 

die Palmen wachsen
Adnan, der Palmenzuhörer und -Flüsterer
2008: Die ersten 800 kg Ernte werden exportiert und in der Schweiz von Susanne Triner mit Reisekoffer und SBB verteilt.