Das Leben einer Dattelplame

Wissen Sie wie eine Dattelpalme aussieht? Wir haben Ihnen das Leben einer Dattelpalme geschildert damit Sie sich etwas besser vorstellen können, wie Ihre adoptierte Palme lebt und gedeiht. 

Unsere Dattelpalmen heissen Medjool. Die Medjool wird allgemein als Königin der Dattelpalmen bezeichnet weil sie fleischig ist. Wer auf die Gesundheit achtet und sich gleichwohl zu den Schleckermäulern zählen möchte, schätzt die Medjool Palme als Lieferant von Süssigkeiten. 

Hier sehen Sie unser Feld von Dattelpalmen in der Abendsonne  

Das junge Leben beginnt

Die Palmen sind die Kängurus der Pflanzen. Die kleinen Dattelpalmen wachsen nämlich am Stamm ihrer Eltern heran fast wie ein Känguruh im Bauchbeutel seiner Mutter.  Ja, Sie haben richtig gelesen auch Palmen-Väter tragen Kinder aus. Der Sprössling bleibt so lange mit der Mutter oder dem Vater verbunden bis genügend Wurzeln gebildet wurden um alleine wachsen zu können. Damit die Ablösung von Eltern und Kind auf einfache Art geschehen kann, wird das Baby mit einem Erden-Sack umgeben.Wenn man die Dattelpalmen nicht pflegt und die Kinder nicht von den Eltern trennt, verdrängen die Kinder mit der Zeit die Eltern. 

Hier sehen Sie einen kleinen Sprössling am 'Bauch' des Elternteils. 

Erstmals selbständig

Nach ungefähr einem Jahr löst man das Kind von seinen Eltern und pflanzt es an einer neuen Stelle aus. Bevor dies geschehen kann, muss ein Bagger ein tiefes Loch in den Boden fressen.

Der Boden ist zur Pflanzest schwammig durchnässt so dass man viel Erde an den Schuhen mit sich herumträgt und das Gehen schwer fällt. Die Arbeit ist für alle hart, wir sind froh, dann den Adoptionsgeldern für gewisse Zeiten einen Bagger anmieten zu können. Die Verpflanzung geschieht normalerweise zwischen März und Juni. 

Im Winter schützt man die jungen Pflänzchen vor zuviel Kälte indem man sie mit Sacktuch umwickelt. In Jericho kann es auch mal eine Nacht geben mit Null oder sogar Minus-Temperaturen. Brrrr! 

Palmen sind sensible Wesen

Während der ersten Zeit ihres Lebens braucht die Palme viel Pflege und wer mit ihnen arbeitet, braucht gutes Einfühlungsvermögen. Die Pflanzen werden dadurch gestärkt, dass ihnen Blätter weggeschnitten werden, wie man es auch im Rebbau kennt. Die genau richtige Wassermenge ist ebenfalls wichtig - nicht zu viel - nicht zu wenig und zur richtigen Zeit. Palmenblätter sind recht hart wenn man sie berührt. Ausserdem haben sie zur Frass-Abwehr an der Spitze einen Stachel, der auch auf der Menschenhaut Entzündungen hervorrufen kann. 

Wer sich Zeit und Musse nimmt und sich mitten unter die Palmen setzt, bekommt die gute Energie und Schwingung dieser altehrwürdigen Pflanzen zu spüren. 

Die Teenage-Jahre einer Dattelpalme

Nach drei, vier, spätestens fünf Jahren werden die Palmen geschlechtsreif. Den männlichen Palmen wächst eine Art Staubwedel mit vielen kleinen Blüten dran. Die Blüten duften nicht wirklich gut - sie haben einen speziell männlichen? Duft der jedoch die Bienen in Scharen anzieht und sie den leichten Blütenstaub zu den weiblichen Pflanzen tragen lässt. 

Nach der Befruchtung, die im Februar / März geschieht - je nach Wetterlage, formen sich schon bald die kleinen Beeren, die später mal zu den grossen, länglichen Medjool Datteln wachsen werden. 

Die Datteln reifen heran

Ungefähr im Mai werden die grösser werdenden Datteln erdünnert. Dies geschieht um den verbleibenden Datteln genügend Platz zum Wachstum zu geben. Ich liebe diese Arbeit. Am liebsten kurz nach Sonnenaufgang auf einem Stuhl oder einer Leiter zu stehen und inmitten von singenden Vögeln und rauschenden Palmenblättern Beeren zu 'erdünnern' ist schon fast heilig. 

Die reifenden Früchte sind nicht nur für uns Menschen attraktiv, deshalb werden sie zum Schutz schon bald mit einem dichten Netz umgeben. Das Netz schützt vor Insektenfrass und verhindert, dass reife Früchte auf die Erde fallen. 

Die Ernte ist körperlich herausfordernd

Die Ernte der Früchte braucht Sorgfalt und Hingabe. Da die Ernte während der heissesten Monate des Jahres geschieht, verlangt es den Menschen körperlich viel ab. Der Tag beginnt bei Sonnenaufgang, während den Nachmittagsstunden gibt es eine Pause, danach wird je nach Mondstand weit in die Nacht hinein weiter gearbeitet.  

Beim Adopt A Palm Projekt bleiben die Datteln so lange wie möglich mit der Palme verbunden. Wir ernten erst, wenn die Früchte voll gereift sind. Dies bedeutet Mehrarbeit, die wir jedoch gerne in Kauf nehmen. Schliesslich sehen wir das Resultat und hören es von unseren Kunden:  es sind die besten Datteln der Welt!  

Palmen wachsen in den Himmel

Dattelpalmen wachsen jedes Jahr um ca 50 Zentimeter bis sie 10 Jahre alt sind. Je nach Standort und Erdbeschaffenheit können sie sehr hoch werden. Die Ernte wird zum riskanten Abenteuer für unsere mutigen Männer. Diese klettern möglichst weit hoch mit der Leiter und angeln sich dann in die Krone. Dabei gilt es nicht nur auf die Höhe zu achten sondern auch auf Gift-Schlangen, die sich allzu gerne in luftiger Höhe sonnen.

Sie möchten noch mehr über Dattelpalmen lernen? Unsere Bauern erzählen Ihnen gerne mehr. 

Kommen Sie mit auf die 'Reise in den Süden'